Willkommen
News
So fing alles an
bei uns dahoam
Orca
Ina (genannt Hexe)
Fee
Eiko
Bildergalerie - Urlaub
Zufriedene Hundebesitzer
Würfe
Aktueller Wurf
E-Wurf
O-Wurf
P-Wurf
Q-Wurf
R-Wurf
S-Wurf
T-Wurf
Linkliste
Verkäufe
Kontakt
Impressum
Gästebuch
Datenschutz



 

Nana vom Altenberger Land

01. April 2008 - 14. April 2013

BH, AD

HD: a - normal, ED: frei

 

 

 Vater: Djenges Kahn v. Sante's Home       Mutter: Brendana von Batu

Fee im Regenbogenland
 
Am Sonntagmorgen des 11. April`s 2013 befand sich unsere Fee in einem Zustand, der uns keine Wahl mehr ließ. Sie konnte nicht mehr aufstehen und auch sonst war sie nur noch ein Schatten ihrer selbst.
Unsere Fee, Nana vom Altenberger Land, eine angekörte Zuchthündin, war in unserem Rudel immer die “Lustige“. Sie hatte ein sonniges Wesen, war temperamentvoll und immer zum Spassen bereit. Am Besten befiel es ihr, wenn unser Sohn Stefan mit ihr auf die Altmühlwiesen zum Steckenschmeißen oder Ballspielen ging. Die beiden waren ganz einfach ein Team! Auch konnte es schon mal passieren, dass sie bei Besuchern, die sich immer gerne mit ihr anfreundeten, auf dem Schoß saß.
Wir haben sie im Sommer 2008, neben unserer Orca, als 2. Welpen zugekauft, um uns einen weiteren Zuchthund nachzuziehen. Nachdem mit einem Jahr beide Hunde beim HD/ED-Röntgen als zuchttauglich testiert wurden, ging es an ihre Ausbildung. Dabei half uns unser Freund Klaus Herrmann. Hermann trainierte mit Orca und Klaus mit Fee. Beide Hunde legten daraufhin ihre Begleithunde- und auch Ausdauerprüfung ab.
 
Bei ihrer Körung im ASVD bekam Nana vom Altenberger Land (genannt Fee) untenstehenden Körbericht.
 
Leider bekamen wir von ihr keine Nachkommen, denen sie eventuell ihr einmaliges Wesen hätte vererben können. Bei ihrem ersten Zuchtversuch blieb sie leider leer. Dann kam ihre Darmerkrankung dazu, weshalb wir sie in der Zucht nicht mehr einsetzten.
Bilder, die ihr viel zu kurzes Leben zeigen, haben wir unten eingefügt.

 

Körbericht

Mittelgroße, mittelkräftige, im richtigen Verhältnis aufgebaute Hündin, typ- und ausdrucksvoll. Hoher Widerrist, gute Länge und Lage der Kruppe, fester Rücken. Sehr gute Brustverhältnisse. Fast sehr gut gewinkelte Vor- und sehr gut gewinkelte Hinterhand. Vorne gerade, hinten leicht hackenenger Stand. Korrekte Trittfolge, kraftvolle Gänge mit gutem Raumgriff bei guter Gesamtfestigkeit. Gute Felllänge, viel Pigment.

 Nachfolgend einige Bilder aus ihrem viel zu kurzem Leben:

 

Fee bei ihrer Körung in Roth (mit Hermann)

Fee auf einer ihrer Hundeausstellungen

mit ihrem Rudel in der Altmühl baden

die Brause an der Badewanne faszinierte sie und das Wasser schmeckte köstlich

mit Gerda Fußball spielen im Garten, da war Konzentration gefragt

in den Altmühlwiesen beim Steckenschmeisen

bei Marion und Alois an der Ohe, da konnte man sich richtig austoben

mit Orca bei einem Ausflug in die Weinberge

Tante Fee mit den "R"-Welpen

 

unterm Osterstrauch, letztes Bild unserer Fee (links im Bild)